Anmelden
Unopiù - configurator Konfigurator
Cart Cart
Katalog
Filialen und Partner

Ein Logbuch - Geschichten und Häuser rund um das Meer

Ein Logbuch - Geschichten und Häuser rund um das Meer

Der Mensch hatte schon immer eine starke Verbindung zum Meer. Wir bestehen ja auch größtenteils aus Wasser, weshalb es eine derartige Anziehungskraft auf uns hat. Wasser ist gleichbedeutend mit Leben und Nahrung: erste Siedlungen und später Städte entstanden seit jeher in der Nähe von Flüssen oder an der Küste oder wurden dort gegründet, wo Häfen den Handel begünstigen und Zivilisationen aufblühen lassen konnten. Dies hat sich bis heute nicht geändert: am Meeresufer gelegene, von der Sommerbrise umschmeichelte Häuser, ganz unterschiedlich in Art und Stil, sind für die gewagtesten architektonischen Erfindungen geradezu wie geschaffen. Ihre einzigartige Lage hat wusste schon immer die Kreativität berühmter Architekten herauszufordern, und auch wenn viele heute in großen Städten im Landesinneren leben, braucht diese unwiderstehliche Anziehungskraft keinerlei Konkurrenz zu fürchten: ob Hauptwohnsitz oder Ferienhaus - Wohnen am Meer ist nicht nur eine Entscheidung, sondern bisweilen fast eine Notwendigkeit!

 

Wie aber haben sich die ganz eigene Architektur und der spezifische Stil dieser besonderen Häuser entwickelt?Platz ist heute ein wahrer Luxus, vor allem wenn er je nach Bedarf erweitert werden kann. Einfach, verhältnismäßig und essenziell. Die Besonderheit dieser Projekte liegt in der Dynamik der Räume, die durch die Szenografie der Orte, an denen sie entstehen, geprägt sind. Das Design betont das Spiel des fortlaufenden Raumes - ineinanderfließend, ohne klare Trennung zwischen innen und außen. Von großer Bedeutung ist hierbei das Eingehen auf die jeweiligen regionalen Eigenheiten, basierend auf lokalen Anforderungen, Stil, Verfügbarkeit von Baumaterialien und kulturellen, lokalen, sowie regionalen Traditionen und Gepflogenheiten. Zur Neudefinition einer umfassenden Beziehung zur Landschaft erfordert es grundlegende Elemente. Die in diesem Kontext angewendete Architektur wird somit zu einem Projektor, um die Besonderheiten eines Ortes auszudrücken und dessen Geschichte zu erzählen.

 

Und genau eine dieser Geschichten möchten wir Ihnen erzählen: Die irgendwo zwischen Mythos und Kino angesiedelte Geschichte der Villa Malaparte!
Die im Stil des italienischen Rationalismus gebaute ikonische Villa wurde von dem Schriftsteller, Intellektuellen, Journalisten und Dichter Curzio Malaparte, der viele Jahre lang in dieser herrlichen Residenz auf den Klippen von Capri lebte, selbst entworfen. Aus der Vogelperspektive erweckt die Villa Malaparte eher den Eindruck eines rot gefärbten Klotzes, der sich, etwas unterhalb der Pizzolungo-Promenade, inmitten des Schattens der Bäume, vom schroffen Felsen abhebt. Unterhalb des Steilhangs ist nichts weiter als das leuchtende, in der Nähe der Klippen in verschiedenen Blautönen changierende Meer zu sehen.

 

Schwer zu erreichen und leider seit einiger Zeit für die Öffentlichkeit geschlossen, ist die Villa Malaparte, eine "Casa come me" (ein Haus wie ich), wie ihr Erbauer sie gerne nannte und ebenfalls getauft hatte: mit Ecken und Kanten, genau wie der Schriftsteller, der immer wieder von sich reden machte, selbst. Minimalistische Formen und eine eher karge Einrichtung, sowohl innen als auch außen, scheint das tiefe religiöse Gefühl, das den Schriftsteller durchdrang, ausdrücken zu wollen, was das Anwesen zu einem der faszinierendsten und geheimnisvollsten Orte auf Capri werden lässt. Der Charme dieser Villa war auch dem Regisseur Jean-Luc Godard aufgefallen, der den zweiten Teil seines Films “ Verachtung “ (nach einem Roman von Moravia) komplett in den Mauern des Hauses gedreht hatte, wobei eine schöne Brigitte Bardot durch die Räume des Hauses wandelte und sich mit Blick auf das Meer auf der Terrasse in der Sonne räkelte.

Villa_Malaparte_VITRUVIOVIRTUALMUSEUM

(Vitruviovirtualmuseum.com)

Natürlich bedarf es nicht zwangsläufig berühmter Künstler, um das perfekte Ambiente für ein Haus am Meer zu schaffen - sei es in Italien, auf den Balearen, den Hawaii-Inseln in Miami oder Südamerika. Die schönsten Häuser dieser Art sind überall auf der Welt zu finden. Um Ihr eigenes perfektes Fleckchen Erde zu schaffen, kommt es lediglich darauf an, die Stelle, die Lage und die Aussicht - sowohl bezüglich des Innen- als auch des Außendesigns - zur Gewährleistung einer Harmonie aller Räume, im besten Falle übergangslos zu optimieren. An jedem ort der Welt gibt es Materialien, Farben und Traditionen, auf die jeweils für ein individuelles Design zurückgegriffen werden kann. Ein gutes Beispiel hierfür sind die weiß getünchten Feldsteinhäuser auf den griechischen Inseln, die traditionellen spanischen Fincas und die Masserie in Süditalien. In jedem Fall sollten zur Gestaltung eines authentischen Ambientes die jeweilige Region, die für dort typische Architektur und die traditionellen Möbel miteinander in Dialog treten: Dies führt zu einem wirklich einzigartigen, lebenswerten Wohnumfeld.

Vitruviovirtualmuseum(Vitruviovirtualmuseum.com)

Outdoor-Möbel für das Wohnen am Meer 

Atemberaubende Aussichten, Küstennatur und eine belebende Meeresbrise machen Lust, Zeit im Freien zu verbringen. In einem Haus am Meer sind die Außenbereiche bei Groß und Klein definitiv die begehrtesten und am meisten genutzten. Welche Outdoor-Möbel sind auf jeden Fall unverzichtbar? Um dies herauszufinden, stellen Sie sich einfach einmal Ihren idealen Tag vor: Am Morgen ein Sonnenbad auf einem Liegestuhl unter kühlenden Sonnenschirmen auf einer schönen Terrasse mit Blick auf das Meer, im Anschluss das Mittagessen im Schatten eines Pavillons, und schließlich am Nachmittag eine Siesta - vielleicht in einer Hängematte mit einem guten Buch, inmitten der typischen Küstenlandschaft. Ein solches Bild des Friedens und der Schönheit möchte sicher jeder gerne einmal erleben! 

Lassen Sie sich von den Outdoor-Möbeln in der Galerie für die Ausstattung Ihres Hauses am Meer inspirieren: Hier finden Sie Sonnenschirme, Sonnenliegen, Liegestühle u.v.m., die Komfort und Eleganz miteinander verbinden. Ein wichtiges Kriterium ist die hohe Qualität der Materialien, die stets, auch nach jahrelangem Gebrauch und der Einwirkung der für Meeresküsten typischen äußeren Einflüsse wie Wind, Sonne und Salzgehalt in der Luft, die Funktionalität und Langlebigkeit der Outdoor-Möbel gewährleisten müssen.

Kollektionen Unopiù